Herz in Herz zum Valentinstag

Ursprung des Valentinstags

Der Valentinstag gilt allgemein als der Tag der Jugend, der Familie, der Liebenden und des Blumenschenkens. Die Wurzeln dieses „Feiertages“ gehen weit zurück in das Mittelalter und es gibt, wie bei vielen überlieferten Festen, unterschiedliche Ansichten zur genauen Entstehung und Verbreitung.

Doch warum hat der 14. Februar eigentlich diese Bedeutung?

Weit verbreitet ist der Brauch, den 14. Februar als Gedenktag des heiligen Valentin zu begehen, der in den überlieferten Geschichten einmal als römischer Priester, ein anderes Mal als Bischof von Terni oder als beides gleichzeitig bezeichnet wird. Ihm wurde nachgesagt, Kranke und Verkrüppelte heilen zu können und dass er Blumen an Verliebte verschenkte sowie gegen den staatlichen Willen Trauungen vollzog.

Valentin von Terni gilt ausserdem als Märtyrer. Er soll am 14. Februar 269 nach Christus wegen seines christlichen Glaubens hingerichtet worden sein, wodurch sich das Datum für den Gedenktag erklärt.

Zum heutigen Valentistag ist diese ❤️in🧡 Wirkseife entstanden.

Das innere Herz habe ich aus Glycerinseife hergestellt.

Folgende Öle/Fette habe ich dabei verseift:

Palmöl kBA – Rizinusöl – Kakaobutter – Kokosöl – Sesamöl

Alkohol, Glycerin und Zuckerlösung sind Zusätze bei einer Glycerinseife. Eingefärbt wurde diese mit flüssiger Seifenfarbe «fuchsia».

Für die «Haupt-Seife» die das innere Herz umschliesst habe ich folgende Öle/Fette verseift.

Mandelöl – Babassuöl – Shea Nilotica – Rizinusöl – Illipe Butter

Der Zusatz von Kaolin unterstützt die Zartheit dieser Seife und einen Hauch Brilliantrosa gibt die Farbe. Beduftet ist sie mit ätherischen Ölen von Palmarosa, Geranium und Ylang Ylang 😍

Alles Liebe ❤️

Namasté

Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.